Die aktuell spektakulärste Baustelle in der Stadt Salzburg: Direkt am Bahnhof soll einer neuer Glaskomplex samt Hotel entstehen. Bild: HGV PRAXIS

Salzburg bekommt neues Hotel am Bahnhof

27.01.2017 - Nach erheblichen Anrainerprotesten ist nun doch der Startschuss für ein neues Hotel am Salzburger Bahnhof gefallen. Initiatoren sind das Bauunternehmen Bodner und die Hotelgruppe Ipp.

 

Direkt beim Salzburger Hauptbahnhof entsteht das Bauprojekt „Perron“http://www.perron.at, ein 15 Stockwerke hoher Hotelturm, an den ein 120 Meter langes fünfgeschossiges Langhaus anschließt. Im Turm, nach Fertigstellung das zweithöchste Gebäude der Stadt Salzburg, wird das arte Hotel Salzburg untergebracht.

Der Bau aus Stahl und Glas verfügt ab Anfang 2019 über 120 vollklimatisierte Zimmer, eine zweigeschossige Sky-Bar mit Ausblick auf die Altstadt, eine Panoramafrühstücksterrasse, einen Veranstaltungsbereich mit vier Boardingsrooms, einen Wellness- und Fitnessbereich sowie eine Tiefgarage. 

Als Bauherr und Immobilienentwickler fungiert die Firma Bodner aus Kufstein, die die Architekten Heinz Lang und Gerhard Sailer von Halle 1 für die Projektplanung engagieren. Hotelier Alexander Ipp wird das Hotel betreiben. Es ist das zweite Projekt, das er mit Bodner realisiert, in Kufstein ist bereits ein arte-Hotel in Betrieb.

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen