Auch mit der neunten Auflage der GV-Branchentagung erfolgreich. Das Organisationsteam von links: Sebastian Ronge, Anna Korbuly, Sylvia und Manfred Ronge.

© HGV Praxis, H. Lanzerstorfer

GV blickt in die Zukunft

18.05.2017 - Arbeitsmarkt und internationale Erfolgskonzepte als Top Themen bei der 9. GV-Branchentagung in Baden. Spannende Blicke über die Grenzen inklusive.

 

Bei der diesjährigen Branchentagung der Gemeinschaftsverpfleger in Baden tummelten sich einmal mehr hochrangige Entscheidungsträger aus Catering, Care und Betriebsgastronomie um die begehrten Plätze und diskutierten die gemeinsamen Herausforderungen. Mit dabei auch Medienpartner HGV PRAXIS.

Bei der mittlerweile 9. Branchentagung der österreichischen Gemeinschaftsverpflegung bestand der Fokus besonders darin, über den eigenen Tellerrand zu blicken, um Trends rechtzeitig zu erkennen und sich insgesamt als Branche weiterzuentwickeln.

Ende April trafen internationale Referenten auf Brancheninsider und regten zum gemeinsamen Austausch ihrer Erfahrungen und ihres Wissens an. Zum Auftakt erfuhren die teilnehmenden GV-Manager aus erster Hand vom Vorstandsmitglied des AMS Österreich, Johannes Kopf, in einem spannenden und kurzweiligen Vortrag die aktuelle Arbeitsmarksituation und deren Auswirkungen auf die Gemeinschaftsverpflegung und die Dienstleistungsbranche.

Weitere Referenten aus den Bereichen der Systemgastronomie, der Convenience-Produktion, dem Handel und der Dienstleistung in Verbindung mit IT-Konzepten gaben interessante Einblicke in das gesamte Branchenumfeld.

Ob sich neue vegane Produkte oder vielleicht sogar die „Erdsuppe“ vom Science Buster und Molekularbiologen Helmut Jungwirth in der Systemgastronomie durchsetzen, wird die Zeit zeigen, aber einmal mehr wird bei der Branchentagung ersichtlich, dass die Teilnehmer und Referenten immer eine Nasenspitze voraus sind.

„Wir sehen uns als Drehscheibe der Information rund um unsere Branche und wählen die vielfältigen Referenten nach dem maximalen Informationsgewinn für fachliche Hintergründe aber auch für Soft-Skills aus.“ sagt Manfred Ronge, Initiator der Branchentagung und Geschäftsführer von Ronge & Partner.

Auch die Soft-Skills kamen nicht zu kurz. Ingrid Pfurtscheller ist Psychotherapeutin und systemischer Coach und hat mit ihrem eindrucksvollen Vortrag wertvolle Erkenntnisse über die Generation Y vermittelt. Danach wurden die Tagungsteilnehmer nach einem energiegeladenen Beitrag von Kommunikationsprofi René Otto Knor in bester Stimmung verabschiedet.

Meist gelesen

Tourismus

Kirche plant Eintritt für Dom

Der Salzburger Dom wird jährlich von zwei Millionen Touristen besucht. Die Kirche klagt über Abfallberge und mangelnde Sicherheit, will von den Gästen künftig aber auch profitieren.
GV-Praxis

Der Henne mal ins Nest geschaut

Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser besuchte mit Bewohnern dieses Mal einen besonders liebgewonnenen Lieferanten: Die steirische Firma NestEi, die Millionen an Eiern liefert.
Gastronomie

Das Frühstücksei ist rehabilitiert

Eine Studie spricht das Ei vom Verdacht, das böse Cholesterin im menschlichen Körper zu erhöhen, weitgehend frei. Kritiker sehen das anders.

Newsletter bestellen