Der deutschen Gastronomie geht’s gut. Paniceus/Peter Pane zum Beispiel erlöste im Vorjahr einen Mehrumsatz von 35 Prozent.

© Peter Pane

Systemgastronomie steigt aufs Gas

08.03.2018 - Viele Gastroketten sind intensiv auf der Suche nach attraktiven Standorten. Vor allem deutsche Systemer wollen in Österreich landen. Aber auch heimische Gastronomen fassen eine Expansion ins Auge.

 

Während sich der Expansionskurs des österreichischen Einzelhandels generell eingebremst hat, sind Systemgastronomen wie Vapiano und L'Osteria auf den Geschmack gekommen und eifrig auf der Suche nach neuen Filialen: Heuer wollen hierzulande 81 Vertriebslinien weitere Standorte eröffnen. 2016 haben 45 Systemgastronomen nach neuen Shops in Österreich gesucht, heißt es von RegioData am Donnerstag, berichtet die Presseagentur APA.

„Die Unternehmen kommen interessanterweise meistens aus Deutschland“, so Wolfgang Richter, Geschäftsführer bei RegioData Research zur APA. Unter den Expansionswilligen seien auch sechs Gastronomen, die in Österreich zum ersten Mal Fuß fassen wollen. Auch viele kleinere Unternehmen wie der Eisgreissler oder die Burrito-Schmiede Max & Benito wollen ihre Standorte weiter aufstocken, so RegioData.

Generell hat sich dagegen der Expansionskurs der Einzelhändler deutlich eingebremst: Über 500 von mehr als 800 befragten Handelsunternehmen und handelsnahen Betrieben wollen heuer neue Standorte eröffnen – das ist um ein Fünftel weniger als im Vorjahr, geht aus der Analyse von RegioData Research hervor. Besonders große Unternehmen, „von denen man es gewohnt ist, dass sie neue Standorte eröffnen, seien sehr zurückhaltend.

Die Lust auf mehr kommt bei den deutschen Gastroketten nicht von ungefähr. Sie blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Umsätze der größten Gastronomiebetriebe – die meisten davon Systemer – stiegen im vergangenen Jahr um mehr als fünf Prozent. Das ermittelte die Fachzeitschrift foodservice in ihrer aktuellen Branchenerhebung, welche die Top 100 auflistet.

Demnach konnte sich L’Osteria im Vorjahr um 27,4 Prozent steigern. Auch der Anbieter Paniceus/Peter Pane, der demnächst in Wien eröffnet, glänzt mit einem Mehrumsatz von gut 35 Prozent. Branchenprimus bleibt in absouten Zahlen McDonald’s, das im Vorjahr 120 Millionen Euro mehr erlöste.

Meist gelesen

Hotellerie

Grimmingblick schließt Investition ab

Die Umbauarbeiten des Wellnesshotels im Ausseerland-Salzkammergut sind abgeschlossen, das Gewerkschafts-Hotel erstrahlt in neuem Glanz.
Hotellerie

Verkehrsbüro ordnet Hotelgruppe neu

Die Management-Struktur der 28 Austria Trend Hotels wird auf völlig neue Beine gestellt. Der Geschäftsführer der Hotelsparte, Andreas Berger, verlässt das Unternehmen.
Märkte

Transgourmet feiert zehn Jahre Filiale Wien-Nord

Das Jubiläum des erfolgreichen C+C-Marktes bietet den Kunden nicht nur attraktive Preise, sondern um nichts weniger attraktive Preiskonditionen.

Newsletter bestellen