Der spätere Sieger Raimonds Tomsons beim Weinservice.

© Bild: HGV PRAXIS/Axel Schimmel

V. l.: Julia Scavo (Rumänien), Piotr Pietras (Polen), Sommelier Europameister Raimonds Tomsons aus Lettland und der Viertplatzierte Franzose David Biraud.

© Bild: Erich Reismann

Paolo Basso (l.) und Gerard Basset (r.) bedankten sich als technische Direktoren bei Österreichs Sommelier-Präsidentin Annemarie Foidl für die perfekte Veranstaltung.

© Bild: HGV PRAXIS/Axel Schimmel

Das Finale ging im Festsaal des Parkhotels Schönbrunn über die Bühne und bot Spannung pur.

© Bild: HGV PRAXIS/Axel Schimmel

Blieb leider chancenlos und kam nicht unter die letzten zwölf (von 37 Teilnehmern): Österreichs Vertreter Suvad Zlatic (r.).

© Bild: HGV PRAXIS/Axel Schimmel

Sommelier EM: Lette holt Titel

15.05.2017 - In einem spannenden Finale setzte sich Raimonds Tomsons gegen seine drei Konkurrenten durch. Wien war Bühne einer perfekt organisierten Ausscheidung.

 

Seit Donnerstag, 11. Mai 2017, darf sich der lettische Sommelier Raimonds Tomsons über den Titel „Bester Sommelier Europas und Afrikas“ freuen. Das Finale dieser drei Tage dauernden Meisterschaft fand im Ballsaal des Parkhotels Schönbrunn statt. Aufgrund eng aneinander liegender Ergebnisse entschied man sich dazu, vier der ursprünglich 37 angetretenen Top-Sommeliers die Chance auf den Sieg zu geben. Über mehrere Stunden hinweg betraten David Biraud (Frankreich), Raimonds Tomsons (Lettland), Piotr Pietras (Polen) und Julia Scavo (Rumänien) abwechselnd die Bühne des Parkhotels Schönbrunn und erfüllten vor internationalem Publikum die anspruchsvollen Aufgaben der Jury.

Raimonds Tomsons ist Jahrgang 1980 und arbeitet in der lettischen Hauptstadt Riga als Head Sommelier im Restaurant Vincents. Seit 2007 nimmt er regelmäßig an nationalen und internationalen Wettbewerben teil, zuletzt 2016 an der Sommelier Weltmeisterschaft in Argentinien. Als seine wichtigsten Erfahrungen bezeichnet er die Arbeit im Restaurant Vincents seit 17 Jahren sowie seine Ausbildung an der Weinakademie Rust. Über den Sieg sagt er: „Ich bin überwältigt, danke an alle. Danke an die A.S.I., die uns Sommeliers die Möglichkeit gibt, uns mit unserem Können zu präsentieren. Danke an die Sommelier Union Austria für diese tolle Organisation. Und ganz besonders möchte ich mich bei allen bedanken, die mich unterstützt haben, vor allem bei meiner Frau.“ Und: „Vielen Dank Österreich!“

Meist gelesen

Hotellerie

Wechsel bei Werzer’s

In den Werzer-Hotels ist es zu einem Wechsel in der Unternehmensleitung gekommen. Seit Mai führt ein Direktoren-Duo drei Beherbergungsbetriebe.
GV-Praxis

Raffinierte Rezeptur für GV-Profis

Alle Absolventen des Lehrganges zum „diplomierten Großküchenleiter“ bestanden heute, 22. Juni, die Abschlussprüfung.
Gastronomie

Food Report: Gemüse ist das neue Fleisch

Trendforscherin Hanni Rützler findet große Worte für den sich abzeichnenden Wandel in unserer Esskultur. Sie sieht nicht weniger als „eine kopernikanische Wende, die ins Haus stehe“. Mal abwarten, ob das auch so eintritt.

Newsletter bestellen