Neuer Schwung fürs Bordmenü (von links): DoN-Serivcekraft, Andreas Matthä (Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG), Josef Donhauser (DoN-Geschäftsführer), Oliver Hoffinger (Genussbotschafter). Knopp

© ÖBB/Marek

Railjet wird zum Restaurant

10.01.2018 - ÖBB-Speisewagen: DoN übernimmt ab April. Der neue Bordrestaurant-Caterer der Bundesbahnen stellte nun sein Konzept vor.

 

Wie bereits berichtet übernimmt der niederösterreichische Caterer DoN ab April die Betreuung der Bordrestaurants in den Fernverkehrszügen der ÖBB. Selbstredend tritt der neue Betreiber mit einem neuen Kulinarikkonzept an. Im Mittelpunkt der künftigen Verpflegung der Reisenden stünden demnach Frische, Qualität und Nachhaltigkeit bei vernünftigen Preisen und professionellem Service, sagte heute DoN-Chef Josef Donhauser.

Damit werden auch die kulinarischen Wünsche der Fahrgäste umgesetzt. Im Vorfeld der Catering-Vergabe befragten die ÖBB rund 4000 Reisende. Dabei hat sich gezeigt, dass die Fahrgäste ernährungsbewusster geworden sind. Sie wünschen sich vor allem ein gesundes, frisches und regionales Speisenangebot. Ganz besonders wichtig ist auch die Qualität des Kaffees. 75 Prozent finden ein Bord-Bistro wichtig. 60 Prozent schätzen besonders das „Am Patz Service“. In der zweiten Klasse sind eher kalte Snacks gefragt, in der ersten Klasse sind es warme Speisen. Generell wünschen sich die Gäste ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie ein schnelles und freundliches Service.

DoN steht seit rund 25 Jahren für maßgeschneiderte Cateringlösungen für alle Segmente der Gastronomie wie Rail-, Hotel-, Messe- und Kulturcatering. Für die ÖBB wurde das Konzept „Easy Austrian Dining“ mit dem Versprechen „frisch & günstig“ sowie „schnell & smart im Service“ entwickelt. DoN setzt dabei gemäß den Kundenwünschen auf eine saisonale Menükarte, die vierteljährlich wechselt und mehrsprachig erscheinen wird. Das Angebot aus kalten Snacks und warmen österreichischen Schmankerln enthält auch ein vegetarisches und veganes Speisenangebot. Oliver Hoffinger, bekannter TV-Koch des Privatsenders PULS 4, wird als DoN-Genussbotschafter das attraktive „Easy Austrian Dining“-Konzept kommunikativ begleiten und so rasch im Bewusstsein der Bahngäste verankern.

Neben der Sicherung von Wirtschaftlichkeit und Effizienz überzeugt DoN bei der Umsetzung seines Konzepts durch zahlreiche Innovationen. „Mit Hilfe unserer Ideen machen wir den ganzen Zug zum Restaurant“, freut sich Josef Donhauser. Die Umstellung der komplexen Catering-Logistik wird in einem sanften Übergang ab April 2018 stattfinden und bereits im Detail vorbereitet.

Meist gelesen

Hotellerie

YHA ist fest in weiblicher Hand

Der 15. Young Hotelier Award kürte die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente und hat neben hochkarätigen Preise zwei exzellente Siegerinnen.
GV-Praxis

Bordverpflegung: AUA verlängert mit Do & Co

Den ÖBB-Cateringvertrag hat der börsennotierte Gastrokonzern Do & Co heuer im März verloren. Den wichtigen Vertrag für die Bordverpflegung bei der Lufthansa-Tochter AUA hat das Unternehmen jetzt aber wieder in der Tasche.
Gastronomie

Standmann kocht sich zum Staatsmeister

Die Klagenfurter Gast war gleichzeitig auch Schauplatz der Landes- und Staatsmeisterschaften der Jungköche. Auf dem Siegerpodest stand ein vertrautes Gesicht: Vorjahressieger Moritz Standmann.

Newsletter bestellen