Tiefkühlware bald schon per Post?

© Bild: post.at

Post testet Tiefkühl-Zustellung

08.01.2018 - Seit drei Jahren stellt die Post auch Lebensmittel zu: Jetzt testet das Unternehmen eigene Isolierboxen, um auch TK-Ware zustellen zu können.

 

Getestet werden nun Isolierboxen, in denen die Temperatur 48 Stunden lang konstant kühl bleiben soll, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Mitte des Jahres soll die Tiefkühlbox der Post marktreif sein.

Die Lieferung von Lebensmitteln macht laut Post derzeit nur ein Prozent des Umsatzes aus, die Nachfrage steige jedoch. Geliefert wird zum einen an die Gastronomie und Hotels, aber auch an Privatpersonen. „Wir garantieren in den Ballungsräumen seit 2015 eine sichere Lebensmittelzustellung noch am selben Tag“, so ein Post-Sprecher. 2017 lieferte die Post rund 310.000 Lebensmittelboxen aus.

Meist gelesen

Hotellerie

YHA ist fest in weiblicher Hand

Der 15. Young Hotelier Award kürte die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente und hat neben hochkarätigen Preise zwei exzellente Siegerinnen.
GV-Praxis

Bordverpflegung: AUA verlängert mit Do & Co

Den ÖBB-Cateringvertrag hat der börsennotierte Gastrokonzern Do & Co heuer im März verloren. Den wichtigen Vertrag für die Bordverpflegung bei der Lufthansa-Tochter AUA hat das Unternehmen jetzt aber wieder in der Tasche.
Gastronomie

Standmann kocht sich zum Staatsmeister

Die Klagenfurter Gast war gleichzeitig auch Schauplatz der Landes- und Staatsmeisterschaften der Jungköche. Auf dem Siegerpodest stand ein vertrautes Gesicht: Vorjahressieger Moritz Standmann.

Newsletter bestellen