Der ÖHV-Kongress macht im Jänner wieder einmal im Kongresszentrum Hofburg in Wien Station.

© Hofburg Vienna

ÖHV-Kongress: Programm steht fest

03.10.2017 - Der ÖHV-Hotelierkongress 2018 findet von Montag, 15. bis Mittwoch, 17. Jänner in der Wiener Hofburg statt. Im Mittelpunkt steht die Zukunft von Arbeit und Dienstleistung.

 

Der „Wanderzirkus ÖHV-Kongress“ macht im nächsten Jänner in Wien Station. Von Montag 15. bis Mittwoch 17. Jänner versammeln sich Österreichs beste Hoteliers im Kongresszentrum Hofburg in Wien. Unter dem Motto „Dienstleistung – Made by Humans?“ geht es an den drei Tagen um das Spannungsfeld Dienstleistungsbranche und die Zukunft der Arbeit.

Themen wie die künftige Entwicklung des Kostenfaktors Arbeit, die Bedeutung von Kundenbindung durch Service oder die Automatisierung durch Roboter und der damit einhergehende Wandel der Arbeitswelt stehen auf der Agenda.

Eine Reihe von internationalen Referenten und Vordenkern ist bereits gebucht. Vortragen werden zum Beispiel Andrew McAfee, Professor an der Denkerschmiede MIT und Autor des Bestsellers „The Second Machine Age“ oder Trainer und Yogalehrer Max Strom, Autor von „There is NO APP for Happiness“.

Die Anmeldung zum ÖHV Hotelierkongress ist bereits möglich, Schnellentschlossenen winkt ein Frühbucherbonus.

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen