Anna und Manuel Hofmarcher.

© Bild: Rudi Ferder

Neue Wirte im alten Seggauer Schlosskeller

14.04.2017 - Ganz sicher nichts neu machen wollen Anna und Manuel Hofmarcher in dem Leibnitzer Traditionslokal. Aufgesperrt werden soll Anfang Mai.

 

Mit neuem Wirte-Paar zurück zu alten Wurzeln: Anna und Manuel Hofmarcher sind die neuen Pächter im Seggauer Schlosskeller im Bezirk Leibnitz in der Südsteiermark. Ihre Küche soll längst vergessene Schmankerln aus Großmutters Zeiten zurück auf die Teller bringen. Dazu starten sie nun einen Aufruf und bitten die Leibnitzer um Anekdoten und kulinarische Erinnerungen an den Seggauer Schlosskeller.

Es ist ein Haus mit bewegter Geschichte, das Anna und Manuel Hofmarcher zurück zu altem Glanz verhelfen wollen. Einst im Besitz der Kirche galt der Seggauer Schlosskeller über Jahrzehnte als traditionelles Ausflugs-Gasthaus und als beliebter Treff für die Menschen aus der Umgebung. „Wir wollen hier genau gar nichts neu machen, sondern diesen Betrieb so führen, wie ihn die Leute aus den guten, alten Zeiten in Erinnerung haben“, sagt das Wirte-Ehepaar, das zuletzt in Graz mit dem Restaurant „Das Anna“ eine Gault Millau Haube erkochte. „Gourmetküche und Hauben sind für uns hier vorerst kein Thema. In den ersten Wochen wollen wir uns ganz darauf konzentrieren, das Gasthaus wieder mit Leben zu füllen“, so der Koch, Manuel Hofmarcher, der von seiner Frau Anna im Service unterstützt wird.

Mit Manuel Hofmarcher darf sich die Südsteiermark über einen weiteren Top-Koch in ihren Reihen freuen. Der 34-Jährige arbeitete bereits bei Größen wie Heinz Winkler, Didi Dorner oder Thomas Dorfer. Das Restaurant „Das Anna“ eröffnete er gemeinsam mit seiner Frau 2014 im Grazer Palaishotel „Erzherzog Johann“. Anfang 2017 lief der Pachtvertrag aus. „Uns hat es schon immer in den Süden der Steiermark gezogen und wir sind sehr glücklich mit dem Seggauer Schlosskeller nun so ein traditionsreiches Haus bespielen zu dürfen“, sagt das Wirte-Ehepaar.

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen