Familie Lahmer ist Anwärter auf den Staatspreis Unternehmensqualität, der am 31. Mai verliehen wird. Von links: Elisabeth, Markus, Carina und Max Lahmer.

© Max Catering

Max Catering auf der Shortlist

09.05.2017 - Das Wiener Unternehmen ist in der Endrunde für den Staatspreis Unternehmensqualität. Die Auszeichnung gibt es für ganzheitliche wirtschaftliche Spitzenleistungen.

 

13 Unternehmen umfasst die nun veröffentlichte Shortlist für den Staatspreis Unternehmensqualität. Die Unternehmen haben damit die Chance, als eine der besten österreichischen Firmen das Jahres ausgezeichnet zu werden. Der 21. Staatspreis Unternehmensqualität wird am 31. Mai vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der Quality Austria vergeben.

Mit in der Endrunde ist auch das Wiener Catering-Unternehmen Max Catering. Die Firma befindet sich damit in bester Gesellschaft. Die Mitbewerber um den begehrten Staatspreis sind heuer unter anderem das Universitätsklinikum Krems, das WIFI Kärnten, die Netconomy Software & Consulting, das Kompetenzzentrum Gesundheit Attersee Süd, die Landesfeuerwehrschule Kärnten oder die Traktionssysteme Austria.

„Die Finalisten für den diesjährigen Staatspreis decken ein breites Branchen-Spektrum ab. Ihnen gemein ist ein herausragendes Qualitätsstreben in allen Unternehmensbereichen“, so Konrad Scheiber, CEO von Quality Austria. Fünf unterschiedlichen Kategorien standen für die Einreichung zum Staatspreis zur Auswahl: Großunternehmen (mehr als 250 Mitarbeiter), mittlere Unternehmen (51 bis 250 Mitarbeiter), kleine Unternehmen (5 bis 50 Mitarbeiter), Non-Profit Organisationen und Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen, konnten sich bewerben

Die 1998 gegründete von Elisabeth und Max Lahmer gegründete Firma Max Catering hat sich vor allem in der Versorgung von Kindergärten und Schulen mit frischen Speisen sowie als kreativer und verlässlicher Party- und Eventcaterer einen guten Namen gemacht. Auch die nächste Generation mischt schon kräftig im Familienunternehmen mit. So baute Sohn Markus Lahmer mit officebuddy.at ein eigenständiges Angebot für Büro- und Meeting-Verpflegung auf.

Meist gelesen

Gastronomie

Haubenkoch Josef Trippolt verstorben

Er war über viele Jahre eine fixe Größe in der Kärntner Spitzengastronomie: Gestern ist Josef Trippolt vom Bärenwirt in Bad St. Leonhard 69-jährig gestorben.
Märkte

WM für Bier-Sommeliers: Österreich stellt A-Team

Im September findet in München die 5. Weltmeisterschaft der Bier-Sommeliers statt. Mit dabei: Ein zehnköpfiges, bieriges A-Team aus Österreich.
Gastronomie

Allergene: Buchstabensalat wird entrümpelt

Die Regierung will – noch vor der Wahl – eine gesetzliche Missgeburt bereinigen: Bei der Allergenverordnung soll es Entschärfungen auf ein Normalmaß geben.

Newsletter bestellen