Flotter Durchmarsch: Hoteldirektorin Manuela Kehrer und Bergergut-Chef Werner Pührmayr.

Marschallstab im Tornister

28.10.2009 - Als Lehrling gestartet und jetzt die Direktorin im Hotel: In der Hotellerie sind noch immer die steilsten Karrieren möglich.

Nur zehn Jahre benötigte die Oberösterreicherin Manuela Kehrer, um an eine vorläufige Spitze der Karriereleiter zu gelangen: 1999 startete die gebürtige Putzleinsdorferin als Lehrling im Bergergut Romantik Resort & Spa, seit 1. Oktober ist die junge Frau die Direktorin im bekannten Mühlviertler Vier-Stern-Haus.

Nach Abschluss der Lehrzeit durchlief Kehrer mehrere Stationen im Hotel. So war sie als Commis und Chef de partie in der Küche, sowie als Kellnerin im Restaurant tätig. Weiter ging es 2005 an die Rezeption, wo sie 2007 die Leitung des Rezeptionsteams übernahm. Der Aufstieg zur Hoteldirektorin ist nun der nächste Schritt, der auch mit vielen neuen Herausforderungen verbunden ist. Gilt es doch, das sehr erfolgreiche Hotel auch im neuen Jahrzehnt auf diesem Level zu halten und den bevorstehenden Ausbau und die Weiterentwicklung des Bergerguts zu leiten.

„Durch mein Engagement, der Aus- und Weiterbildung im Rahmen der hausinternen Mitarbeiterakademie und meinem großen Bedürfnis, Menschen zu begeistern und glücklich zu machen, habe ich meinen beruflichen Wunschtraum am Bergergut erfüllen können“, so die neue Hoteldirektorin. „Ihre fachliche Qualifikation, die hohe soziale Kompetenz sowie die Leidenschaft für unsere Dienstleistungsbranche machen so eine Karriere möglich“, so Bergergut-Chef Werner Pürmayer.

Die erfolgreiche Laufbahn ist nun für alle 16 Lehrlinge in den TraumArena-Hotels Bergergut, AVIVA und Guglwald ein Ansporn und Motivation für höhere Positionen nach der Lehre.

 

 

Meist gelesen

Gastronomie

Legendäre Eden-Bar meldet Konkurs an

Über die „Eden Bar Ges.m.b.H.“ wurde am 17. 10. beim Wiener Handelsgericht ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet, informierten der Kreditschutzverband KSV1870 und der Verband Creditreform.
Hotellerie

Nächtigungen in Wien: + 4 Prozent

Auch im September stieg die Zahl der Übernachtungen in Wien. Außerdem verdienen die Hoteliers mehr.
GV-Praxis

Neuer Turkish Airlines-Caterer setzt Do & Co unter Druck

Der börsennotierte Wiener Caterer Do & Co ist unter Druck. Sein türkischer Großkunde Turkish Airlines hat mit CATS, Caterer aus Singapur, eine Absichtserklärung für die Zusammenarbeit nach dem Umzug auf den neuen Istanbuler Großflughafen unterzeichnet.

Newsletter bestellen