Auszeichnung, v. l.: Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, die Hoteliers Sabine und Christian Weiss und Landesrätin Beate Palfrader. Bild: Die Fotografen

Lärchenhof: Im Zeichen der Familie

01.07.2014 - Das Obsteiger Hotel wurde zum familienfreundlichsten Hotel in Tirol gekürt und nimmt nun an der bundesweiten Ausscheidung um diesen Titel teil.

 

Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, stellt gerade für Eltern, die in der Hotellerie und Gastronomie arbeiten, eine große Herausforderung dar. Gefragt sind daher Betriebe, die sich für ihre Mitarbeiter und die Vereinbarkeit von Kind und Karriere stark machen. Zu den Hoteliers, die dabei ganz weit vorn sind, gehört Christian Weiss, Eigentümer des Familotel Lärchenhof in Obsteig, Tirol. Jüngst wurde das Hotel vom Land Tirol zu einem der familienfreundlichsten Betriebe Tirols 2013 gekürt. Damit hat sich das Hotel auch für den Österreichischen Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb 2014“ qualifiziert.

Im Familotel Lärchenhof setzt Christian Weiss eine familienfreundliche Personalpolitik um. So können alle Mitarbeiter ihre Kleinen während und auch außerhalb der Arbeitszeiten kostenlos in der Gäste-Kinderbetreuung mit unterbringen. Eine volle Verpflegung ist dabei selbstverständlich. „Neben der Betreuung im Haus bieten wir den Mitarbeitern auch flexible Arbeitszeiten an. Das erleichtert ihnen zum Beispiel Arztbesuche und Behördengänge ungemein“, sagt Christian Weiss. „Darüber hinaus bieten wir den Partnern an, zum Beispiel mal bei einem Personalmeeting der Kinderbetreuer teilzunehmen. Das hilft ungemein, den Beruf und die Dienstzeiten besser zu verstehen.“

Am zweiten Landeswettbewerb „Familienfreundlichster Betrieb Tirols“ haben 43 Betriebe teilgenommen. Die Gewinner wurden in fünf verschiedenen Kategorien gekürt, das Familotel Lärchenhof hat die Auszeichnung in der Kategorie „Betriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern erhalten“. Laut Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf steigern die prämierten Hotels die Leistungsbereitschaft ihrer Angestellten und tragen damit auch zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Tirol bei.

Das Familotel Lärchenhof gehört zur Hotelkooperation Familotel, die mit 20 Jahren Erfahrung am Markt zu den Pionieren im Bereich Familienhotellerie zählt. Zur Personalpolitik gehört dabei auch, dass die Mitarbeiter im Rahmen der internen Akademie „Familotel Lernwelt“ regelmäßig geschult werden. Das umfangreiche Fortbildungsprogramm mit Seminaren und Schulungen für das gesamte Personal sorgt für stetige Weiterbildung und Qualifikation. Zudem stehen alle Familotel Hoteliers in regem Erfahrungsaustausch miteinander. Darüber hinaus gibt es innerhalb der Kooperation einen eigenen HR-Manager, der die Hotels in ihrer Personalpolitik berät.

Meist gelesen

Tourismus

Größter Ski-Verbund zwischen Nord- und Südtirol besiegelt

Im Windschatten zahlreicher Erweiterungen und Verbindungen von Skigebieten ist nun auch ein grenzüberschreitendes Gebiet entstanden, das skifahrerisch keine Wünsche offen lässt.
Gastronomie

Zehn Jahre Vapiano in Österreich

Insgesamt elf Restaurants gibt es derzeit in Österreich. Wien ist damit gleich aus zwei Gründen zur weltweiten Vapiano-Hochburg mutiert: nämlich mit den meisten Standorten in einer Stadt und dem größten Restaurant.
Hotellerie

Hotelier Otto Plattner gestorben

Ein prominenter Tiroler, der erst kürzlich eine hohe Auszeichnung erhalten hat, ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Neben seiner Tätigkeit als Hotelier war er lange Ehrenpräsident der Original Tiroler Kaiserjägermusik.

Newsletter bestellen