Einer der schönsten und größten Gastgärten in Linz und ganz Oberösterreich: Der Klosterhof an der Landstraße.

© Bild: HGV PRAXIS/Axel Schimmel

Klosterhof schlittert in Insolvenz

30.11.2017 - Aufgrund strenger werdender gesetzlicher Rahmenbedingungen stellte die E. J. Dobersberger GmbH einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren. Eine Weiterführung des Betriebes wird angestrebt.

 

Der traditionsreiche Gastronomiebetrieb, der im Eigentum der Stieglbrauerei steht, wurde 1992 vom Ehepaar J. und E. Dobersberger übernommen. Als Insolvenzursachen werden die strenger werdenden – vor allem gesetzlichen – Rahmenbedingungen genannt. Diese verursachten höhere Aufwände in der Gastronomie. Dazu komme Personalfluktuation, ein schwieriges Marktumfeld und Umsatzeinbußen infolge von schlechten Witterungsverhältnissen.

Es sind 45 Dienstnehmer und über 26 Gläubiger betroffen. Die Aktiva betragen 43.000 Euro zu Zerschlagungswerten und stehen Passiva 1,1 Millionen Euro gegenüber.

Eine Unternehmensfortführung und Sanierung ist beabsichtigt, berichtet der AKV ergänzend. Für das kommende Weihnachtsgeschäft liegen zahlreiche Reservierungen vor. Allerdings ist für die umsatzschwächere Zeit ab Mitte Jänner von „beabsichtigten Teilbetriebsschließungen“ im Insolvenzantrag die Rede.

Die Geschäftsräumlichkeiten sind von der Stiegl Immobilien-Tochter gepachtet. Laut AKV sollen die Gläubiger eine Quote von 20 Prozent erhalten, zahlbar binnen 24 Monaten ab Annahme.

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen