IMF: Die GV tagt am Bodensee. Bild: gv-praxis

IMF: 13./14. Juni 2017 in Friedrichshafen

17.02.2017 - Das Internationale Management-Forum für Gemeinschafts-Gastronomie & Catering (IMF) findet in diesem Jahr wieder im Graf Zeppelin-Haus in Friedrichshafen statt. Termin der beliebten Veranstaltung: 13. und 14. Juni 2017.

 

Die 27. Veranstaltung des internationalen Klassikers in Sachen GV-Events steht unter dem Leitthema „Zwischen Vielfalt und Verantwortung - Konsumtrends, Herausforderungen, Lösungen". Insgesamt wurden neun Referenten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland engagiert, die aus verschiedenen Blickrichtungen analysieren werden, worauf sich die Branche einzustellen hat.  Die Lage der Tagungs-Location direkt am Seeufer ist einmalig. Für die mehr als 200 Teilnehmer ist für den Abend wieder ein toller Event geplant.

Keynote-Speaker 2017 ist übrigens Prof. Wolfgang Henseler mit dem Thema „Die Digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft, Gesellschaft und unser Leben". Prof. Henseler arbeitet und forscht seit mehr als 15 Jahren auf dem Gebiet des nutzerorientierten Designs, der webbasierten Markenerlebnisse und der Usability. Basierend auf seinen Forschungsergebnissen aus der Nutzer- und Konsumpsychologie entwickelte er verschiedene Methoden zur Optimierung von Online Shops und E-Commerce Systemen. Unternehmen wie Mercedes-Benz, Fiat, Deutsche Bank, Lufthansa, IMD, Lange & Söhne greifen auf seine Fähigkeiten im Bereich „Social-Corporate-Media“ und „Social Communities“ zurück. Der Veranstalter des hochkarätigen Events ist die Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis. Programm-Infos bei martina.reif(at)dfv.de

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen