Florierendes Geschäft.

© Bild: Heineken

Heineken steigerte Umsatz und Gewinn

12.02.2018 - 22 Milliarden Euro Umsatz und fast zwei Milliarden Euro Gewinn verzeichnete die weltweit zweitgrößte Brauerei.

 

Der niederländische Brauereikonzern Heineken hat nach eigenen Angaben eines der besten Ergebnisse der vergangenen Jahre erzielt: Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,3 Prozent auf 21,9 Mrd. Euro, der Gewinn um 25,6 Prozent auf 1,93 Mrd. Euro, wie Heineken mitteilte. Die Aktionäre können mit einer um 13 Cent höheren Dividende in Höhe von 1,47 Euro rechnen. Heineken, im 19. Jahrhundert gegründet und heute zweitgrößte Brauerei der Welt nach AB InBev, verkauft mehr als 250 Bier- und Cidermarken, darunter Heineken, Strongbow und Amstel.

Im vergangenen Jahr kaufte der Konzern den brasilianischen Getränke- und Bierhersteller Kirin, die kalifornische Brauerei Lagunitas und zusammen mit einem Investmentfonds den britischen Pub-Betreiber Punch Taverns. Auch in diesem Jahr rechnet der Konzern mit steigendem Umsatz und Gewinn. Heineken ist die Mutter der Brau-Union, zu der unter anderem die Marken Gösser, Schwechater, Zipfer, Puntigamer und Reininghaus gehören.

Meist gelesen

Märkte

Transgourmet eröffnete Vorarlberg-Standort

Der Premium-C+C-Händler löscht einen weißen Fleck auf der Österreich-Landkarte und setzt eine Landmark im Ländle.
GV-Praxis

Salzburg: Diakonissen-Spital wird geschlossen

Das Klinikum Wehrle-Diakonie will ihr Spital im Salzburger Stadtteil Aigen schließen und nur noch die Klinik im Andräviertel betreiben.
Hotellerie

Das Runde im Eckigen

Die „Hangarisierung das Schlosshotels Mönchstein in Salzburg: Nach aufwendiger Renovierung und Erweiterung ist das kleine Hotel nun wieder offen. Sieben Monate lang wurde umgebaut.

Newsletter bestellen