Nicht alle Lehrlinge finden in ihren Ausbildungsbetrieben so optimale Bedingungen wie hier. Mit einem zweitägigen Kurs (22. und 23. August 2017) bietet das Wifi Wien Kochlehrlingen eine profunde Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung. Die Wirtschaftskammer Wien fördert die Kurskosten von 350 Euro zu hundert Prozent.

© Hotel Schloss Seefels

Gut präpariert zur Abschlussprüfung

03.08.2017 - Mit einem eigenen Kurs bereitet das Wifi Wien Kochlehrlinge auf die Lehrabschlussprüfung vor. An zwei Tagen wird intensiv für den positiven Abschluss trainiert.

 

Nicht immer haben junge Menschen, die eine Lehre als Köchin bzw. Koch absolvieren, die Möglichkeit, im Lehrbetrieb umfassend und intensiv für die Abschlussprüfung zu trainieren. Manchmal reicht auch trotz großer Bemühungen der Praxisunterricht in der Berufsschule für einen positiven Abschluss nicht aus. Und oft werfen Lehrlinge nach einem negativ verlaufenen Prüfungserlebnis frustriert das Handtuch, verzichten auf den zweiten Versuch und gehen so der Branche als Nachwuchskraft verloren.

Rechtzeitig zur herbstlichen Prüfungssaison bietet das Wifi Wien nun einen zweitägigen Vorbereitungskurs für die Lehrabschlussprüfung von Köchinnen und Köchen an. An zwei Tagen werden von neun bis 17 Uhr prüfungsrelevante Themen besprochen, Ernährungslehre sowie Waren- und Lebensmittelkunde gelehrt sowie Hygiene mit GHP und HACCP, Küchenorganisation und Menükunde gebüffelt.

Ein Tag ist der theoretischen Vorbereitung gewidmet, am zweiten Tag steht praxisnah das Prüfungskochen auf dem Programm. Mit dem Kochen eines kompletten Menüs wird die reale Prüfungssituation mit Warenkorb und gewissermaßen in Echtzeit durchgespielt. Der zweitägige Kurs soll den Aspiranten Sicherheit für die echte Prüfung geben und das in den Jahren zuvor Gelernte noch einmal vertiefen.

Der Kurs ist auch für Lehrlinge, die im ersten Durchgang durch die Prüfung gefallen sind, bestens als Vorbereitung für den Nachzipf geeignet. Als Kursleiter verpflichtete das Wifi den Experten Sascha Lehner, der im Schulungsbereich bereits eine Reihe von Erfolgen verzeichnen kann.

Der erste Kurs findet am 22. und 23. August 2017 im Wifi Wien statt. Dass sich auch die Wirtschaftskammer um den Kochnachwuchs bemüht, zeigt die Tatsache, dass die Kurskosten von 350 Euro zu hundert Prozent gefördert werden. Das heißt, die Absolventen erhalten die bezahlte Kursgebühr auf Anforderung von der WKO zur Gänze ersetzt.

Info: http://www.wifiwien.at/eshop/bbdetails.aspx?bbnr=96278x

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen