Mit bis zu 10.000 Euro wird die Einrichtung von Familien-Spiele-Zimmern gefördert. Bild: Gina‘s Hotel

Geld für Familienfreunde
28.02.2012
Für den Ausbau familienfreundlicher Strukturen stellt das Wirtschaftsministerium bis zu 10.000 Euro pro Betrieb zur Verfügung. Einreichungen ab 1. März.

Insgesamt eine Million Euro an Fördergeld stellt das Wirtschaftsministerium für den Ausbau familienfreundlicher Strukturen in der Hotellerie zur Verfügung. Die Projekte können ab Donnerstag, 1. März, eingereicht werden. 

Mit bis zu 10.000 Euro pro Fall werden kleine und mittlere Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gefördert, die in ihrem Betrieb ein Familien-Spiele-Zimmer einrichten und ausstatten. Dieser Bereich muss ausschließlich dem Spielen von Kindern bis zwölf Jahren in Begleitung erwachsener Aufsichtspersonen gewidmet sein. 

Weitere Anforderungen sind eine Mindestgröße von 20 Quadratmetern, Tageslicht, entsprechende Belüftung und Rauchfreiheit. Zu förderbarer kindgerechter Ausstattung zählen beispielsweise spezielle Lese-Ecken, Puppenküchen oder Rutschen mit einem Ballpool. 

Tourismusminister Reinhold Mitterlehner begründet die neue Schwerpunktaktion für familienfreundliche Tourismusbetriebe wie folgt: „Familienfreundliche Angebote und die dafür notwendige Infrastruktur werden für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit des heimischen Tourismus immer wichtiger. Schon jetzt zählen Familien zu unseren wichtigsten Zielgruppen. Mehr als ein Drittel aller Gäste verbringt den Urlaub mit Kindern.“ 

Förderungsansuchen können bei der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H. (ÖHT) eingereicht werden. Das dafür aufgelegte Formular kann ab sofort auf der Webseite der ÖHT http://www.oeht.at heruntergeladen werden.