Gast Klagenfurt: Genuss im Mittelpunkt.

© Bild: Messe

Gast-Klagenfurt lockte 12.000 Besucher

15.03.2017 - Das Jahr der Gastronomiemessen beginnt traditionell in Kärnten, wo die Gast-Klagenfurt nach drei strammen Messetagen erfolgreich über die Bühne ging.

Das vor einigen Jahren restrukturierte Konzept auf drei Messetage (Sonntag bis Dienstag) scheint nun Akzeptanz zu finden. So spricht der Veranstalter von 390 Ausstellern und einem erfolgreichen Messeverlauf.

Wie in den vorangegangen Jahren galt auch heuer das Hauptinteresse - laut dem Marktforschungsunternehmen „Der Ladler“ - mit 73 % dem Thema „Lebensmittel und Getränke“ gefolgt von „Anlagen, Maschinen und Geräte“ mit 39 % sowie „Einrichtung und Ausstattung“ mit 27 %. Besonders gut angenommen wurde auch das Schwerpunktthema „Genusshandwerk“, wo regionale und handwerklich hergestellte Produkte im Vordergrund standen.

Lernen von den Profis konnte man bei den zahlreichen Veranstaltungen. Die Kärntner Bäcker luden in ihre Schaubäckerei ein, das „Genussland Kärnten“ überraschte in der Ideenküche mit außergewöhnlichen Brunchvorschlägen und die „Kleine Zeitung“ initiierte mit der Wirtschaftskammer die Podiumsdiskussion „Slow Food versus Fastfood“. Mit Produktinnovationen, Unterhaltung und Begegnungen wartete auch heuer wieder der „GASTgarten“ der Firma Kandlhofer auf und am „Tag der Hotellerie“ unternahm Zukunftsforscher Kai Arne Gondlach gemeinsam mit seinem begeisterten Publikum eine Reise in die touristische Zukunft.

Meist gelesen

GV-Praxis

GV blickt in die Zukunft

Arbeitsmarkt und internationale Erfolgskonzepte als Top Themen bei der 9. GV-Branchentagung in Baden. Spannende Blicke über die Grenzen inklusive.
International

Wohlfahrt nimmt Abschied von der Schwarzwaldstube

Seit 25 Jahren ist dieses Restaurant im Hotel Traube Tonbach durchgehend mit drei Michelin-Sternen bewertet. Nun zieht sich der langjährige Küchenchef zurück.
Märkte

Red Bull startet mit Bittergeträn­ken namens Organics

Unter dem Markennamen „Organics by Red Bull“ will das Salzburger Unternehmen in den kommenden Monaten in den Markt der Bittergetränke einsteigen.

Newsletter bestellen