V. l.: Michael Grossauer, Franz Grossauer, Post-General Georg Pölzl und Peter Kazianschütz.

© Bild: El Gaucho/Werner Krug

Obergeschoß am Rochusmarkt mit offener Steakküche.

© Bild: El Gaucho/Werner Krug

Beste Fleischqualität obligat.

© Bild: El Gaucho/Werner Krug

El Gaucho Nr. 5 eröffnet

21.09.2017 - Der steirische Großgastronom Franz Grossauer hat das 5. Lokal seiner Steakkette „El Gaucho“ in Betrieb genommen. Das Outlet am Rochusmarkt ist das zweite in Wien.

 

Nach Baden, Graz, München und Wien (im Design Tower) ist nun der Rochusmarkt im 3. Wiener Bezirk neuer Standort des neuen El Gaucho. Auf zwei Stockwerken wurden den rund 800 Gästen bereits beste Steaks aus Argentinien und Österreich, spannende Kreativgerichte und eine breite Auswahl an Weinen aus aller Welt serviert.

Das neue El Gaucho zieht sich über Erdgeschoß und erster Stock und bietet insgesamt rund 200 Personen Platz. Das kulinarische Konzept basiert auf der bewährten Linie, die entsprechend für den neuen Standort am Rochusmarkt in zwei Richtungen erweitert wurde. Der urbane Bereich im Erdgeschoß steht den Gästen bereits ab 9 Uhr früh mit internationalen Frühstücksgerichten wie dem „Pan Caliente“, den „Special Eggs“ oder „Lighter Things“ zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot zu Mittag mit abwechslungsreichen und businesstauglichen Menüs.

Abends verwöhnt man mit einer breiten Auswahl an Steak-Highlights aus der imposanten, offenen El Gaucho-Grillküche mitten im ersten Stock des Lokals sowie einer feinen, aber bodenständigen Kreativküche. Saisonale Produkte von Lieferanten aus der Region und ein einzigartiges Angebot an Spitzenweinen aus aller Welt machen das Gesamterlebnis perfekt. Für besondere Anlässe steht auch ein eigener „Private Room“ mit exklusivem Buttlerservice zur Verfügung.

Schon das erste Wiener El Gaucho im Design Tower, das 2013 seine Pforten öffnete, wurde schnell zu einem der besten Steak-Hotspots der Stadt. An diesen Erfolg wollte man nun anknüpfen und suchte rund ein Jahr nach einem geeigneten Standort in Wien. Patron Franz Grossauer (Chef der Grossauer Gruppe): „Schließlich stießen wir auf das Gebäude der Österreichischen Post AG, welches gerade neu gebaut wurde. Tolle Räumlichkeiten in einer idealen Lage. Rund um den Rochusmarkt ist ein aufstrebendes, modernes, urbanes und lässiges Viertel entstanden – ein Wohlfühlviertel mit viel Zukunftspotenzial. Das passt perfekt zu unserem Konzept.“

Das Lokal befindet sich im neuen Büro- und Einkaufszentrum „Post am Rochus“, das mit Ende 2017 auch das Headquarter der Post AG mit über 1100 Mitarbeitern beherbergen wird. Das Einkaufszentrum umfasst auf 5500 Quadratmetern insgesamt 20 Geschäfte. Michael Grossauer: „Ein zweites el Gaucho in Wien war schon länger geplant. Bis jetzt fehlte uns nur der richtige Standort dafür. Diesen haben wir im neuen Postgebäude am Rochusmarkt gefunden. Zusätzlich haben wir mit der Post auch einen sehr zuverlässigen Partner. Wir sind sehr froh über die gute Zusammenarbeit mit Post-Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl und seinem Team.“

Meist gelesen

Gastronomie

Gumpen-Bar nimmt Betrieb auf

Es ist keine übliche Skihütte, die die Hoteliersfamilie Höflehner am Hauser Kaibling in Betrieb nahm, sondern ein Mazot.
Gastronomie

Jamie’s Italian landet in Schwechat

Das Gastronomie-Angebot am Flughafen Wien in Schwechat wird erweitert. Das Franchise-Konzept des britischen Starkochs Jamie Oliver eröffnet am 17. Dezember am Terminal 3.
Märkte

Metro will Wirte digitalisieren

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will bis 2020 eine halbe Million Gastronomen in Europa digitalisieren. Eine Monitoring-Software namens „Cockpit“ soll den Wirten Live-Einblicke in ihre Betriebe geben.

Newsletter bestellen