Ein echter „Bierversilberer“: Felix Schiffner.

© Bild: Hannes Schwarzenhofer

Bier WM: Schiffner holt Silber

11.09.2017 - Bei der WM der Bier-Sommeliers in München holt Felix Schiffner hinter dem frischgebackenen Weltmeister Stephan Hilbrand aus Bonn Platz zwei.

 

Bierverkosten als Family-Business: Natürlich war Felix Schiffner bestens vorbereitet. Nicht zuletzt deshalb, weil er unter anderem seinen Vater als Trainer hatte: Karl Schiffner war der erste Bier-Sommelier Weltmeister. Der Mühlviertler Gastwirt (Absolvent der Hotelfachschule in Bad Ischl) sicherte sich im April 2009 den allerersten WM-Titel.

Gestern, 10. September, traten die international besten ihrer Zunft  bei der 5. Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier, durchgeführt von der Doemens Akademie, im Rahmen der drinktec, der Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie, in München gegeneinander an und ritterten um den großen Titel.

Kurz vor 19 Uhr gab die achtköpfige Expertenjury ihre Entscheidung bekannt. Vorhergegangen war der Urteilsverkündung ein langer Wettbewerb, in welchem die Biersommeliers ihr bieriges Wissen und ihre sensorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten. Die besten Sechs aus den Vorläufen sowie dem Halbfinale – darunter eben auch der spätere Vize-Weltmeister Felix Schiffner sowie der amtierende österreichische Vize-Staatsmeister für Biersommeliers Clemens Kainradl – schafften den Einzug ins Finale.

Nun galt es vor großem Publikum ein den Biersommeliers vorher unbekanntes Bier der achtköpfigen Expertenjury zu präsentieren. Dabei überzeugte der neue Weltmeister aus Deutschland sowohl mit einer fachlich souveränen Vorstellung als auch mit großer emotionaler Show. Dennoch entschieden gestern nur Nuancen über Sieg oder Niederlage, das Niveau der Bier-Experten steigt von Jahr zu Jahr. Demnach war auch Felix Schiffner über seinen Vize-Weltmeistertitel glücklich: „Es ist eine tolle Geschichte. Angesichts der starken hochkarätigen Konkurrenz schmeckt auch der zweite Platz – im wahrsten Sinne des Wortes – wunderbar“, so der Diplom-Biersommelier.

Meist gelesen

Märkte

Transgourmet eröffnete Vorarlberg-Standort

Der Premium-C+C-Händler löscht einen weißen Fleck auf der Österreich-Landkarte und setzt eine Landmark im Ländle.
GV-Praxis

Salzburg: Diakonissen-Spital wird geschlossen

Das Klinikum Wehrle-Diakonie will ihr Spital im Salzburger Stadtteil Aigen schließen und nur noch die Klinik im Andräviertel betreiben.
Hotellerie

Das Runde im Eckigen

Die „Hangarisierung das Schlosshotels Mönchstein in Salzburg: Nach aufwendiger Renovierung und Erweiterung ist das kleine Hotel nun wieder offen. Sieben Monate lang wurde umgebaut.

Newsletter bestellen