© Bild: barilla.com

Barilla mit kräftigem Gewinnzuwachs

04.05.2018 - Die italienische Pasta-Marke steigerte den Nettogewinn um 20 Prozent und erwirtschaftete 3,5 Milliarden Euro Umsatz.

 

Der italienische Teigwarenhersteller Barilla ist auf Wachstumskurs. Der Konzern aus Parma hat das Jahr 2017 mit einem Wachstum des Nettogewinns von 201 Millionen Euro auf 241 Millionen Euro abgeschlossen. Der Umsatz kletterte gegenüber 2016 um zwei Prozent auf 3,468 Milliarden Euro, teilte der Konzern mit.

Barilla ist mit Niederlassungen in 26 Ländern der Welt, darunter auch in Österreich, präsent und besitzt 28 Produktionswerken in neun Staaten. Barilla exportiert in 100 Länder. Zu den wichtigsten Auslandsmärkten zählen die USA. Das Familienunternehmen Barilla ist mit der in Innsbruck beheimateten Niederlassung Barilla Austria GmbH auf dem österreichischen Markt vertreten. Hierzulande ist Barilla Marktführer unter den italienischen Pastaproduzenten.

Meist gelesen

Märkte

Transgourmet eröffnete Vorarlberg-Standort

Der Premium-C+C-Händler löscht einen weißen Fleck auf der Österreich-Landkarte und setzt eine Landmark im Ländle.
GV-Praxis

Salzburg: Diakonissen-Spital wird geschlossen

Das Klinikum Wehrle-Diakonie will ihr Spital im Salzburger Stadtteil Aigen schließen und nur noch die Klinik im Andräviertel betreiben.
Hotellerie

Das Runde im Eckigen

Die „Hangarisierung das Schlosshotels Mönchstein in Salzburg: Nach aufwendiger Renovierung und Erweiterung ist das kleine Hotel nun wieder offen. Sieben Monate lang wurde umgebaut.

Newsletter bestellen