Ins Visier der Italiener geraten.

© Bild: westbahnhof-city.at

Autogrill hat Appetit auf „Le Crobag“

21.12.2017 - Der französische Backwaren-Filialist ist in den Fokus der italienischen Autogrill-Gruppe geraten. Geführt werden die Verhandlungen von Autogrill Deutschland.

Der weltgrößte Systemgastronom auf Autobahnen und Flughäfen, Autogrill, führt Verhandlungen mit der französischen Traditionsbäckerei Boulangerie Neuhauser über den Erwerb der französischen Backwarenmarke „Le Crobag“. Die Gespräche führe die Autogrill Deutschland Gmbh, teilte der italienische Konzern heute mit.

„Le Crobag“ zählt europaweit 124 Verkaufsshops, darunter auf dem Wiener Westbahnhof und dem Salzburger Hauptbahnhof. Die Shops, die teils direkt und teils in Franchise betrieben werden, generierten 2016 einen Umsatz von 80 Mio. Euro, teilte Autogrill mit.

Autogrill ist in 37 Ländern – darunter auch Österreich – mit rund 62.500 Angestellten an mehr als 1200 Standorten vertreten. Der Konzern ist mit einem Jahresumsatz von über vier Mrd. Euro weltweit Marktführer in der Verkehrsgastronomie.

Meist gelesen

Hotellerie

YHA ist fest in weiblicher Hand

Der 15. Young Hotelier Award kürte die hoffnungsvollsten Nachwuchstalente und hat neben hochkarätigen Preise zwei exzellente Siegerinnen.
GV-Praxis

Bordverpflegung: AUA verlängert mit Do & Co

Den ÖBB-Cateringvertrag hat der börsennotierte Gastrokonzern Do & Co heuer im März verloren. Den wichtigen Vertrag für die Bordverpflegung bei der Lufthansa-Tochter AUA hat das Unternehmen jetzt aber wieder in der Tasche.
Gastronomie

Standmann kocht sich zum Staatsmeister

Die Klagenfurter Gast war gleichzeitig auch Schauplatz der Landes- und Staatsmeisterschaften der Jungköche. Auf dem Siegerpodest stand ein vertrautes Gesicht: Vorjahressieger Moritz Standmann.

Newsletter bestellen