Ins Visier der Italiener geraten.

© Bild: westbahnhof-city.at

Autogrill hat Appetit auf „Le Crobag“

21.12.2017 - Der französische Backwaren-Filialist ist in den Fokus der italienischen Autogrill-Gruppe geraten. Geführt werden die Verhandlungen von Autogrill Deutschland.

Der weltgrößte Systemgastronom auf Autobahnen und Flughäfen, Autogrill, führt Verhandlungen mit der französischen Traditionsbäckerei Boulangerie Neuhauser über den Erwerb der französischen Backwarenmarke „Le Crobag“. Die Gespräche führe die Autogrill Deutschland Gmbh, teilte der italienische Konzern heute mit.

„Le Crobag“ zählt europaweit 124 Verkaufsshops, darunter auf dem Wiener Westbahnhof und dem Salzburger Hauptbahnhof. Die Shops, die teils direkt und teils in Franchise betrieben werden, generierten 2016 einen Umsatz von 80 Mio. Euro, teilte Autogrill mit.

Autogrill ist in 37 Ländern – darunter auch Österreich – mit rund 62.500 Angestellten an mehr als 1200 Standorten vertreten. Der Konzern ist mit einem Jahresumsatz von über vier Mrd. Euro weltweit Marktführer in der Verkehrsgastronomie.

Meist gelesen

Hotellerie

Finanzminister bestätigt Steuersenkung auf Logis

Das Finanzministerium hat heute betont, dass die angekündigte Senkung der Mehrwertsteuer auf Übernachtungen im Tourismus von 13 auf zehn Prozent „fix“ sei.
Gastronomie

400 Jahre „Schwarzes Kameel“

Mit Prager-Schinken von Berger hielt der frühere Bürgermeister Helmut Zilk dort Hof. Nun feiert Wiens gastronomische Institution seinen 400. Geburtstag und ist somit eines der ältesten Lokale der Stadt.
Märkte

Brau Union nimmt kräftigen Schluck von Ammersin

Die Brau Union übernimmt den ostösterreichischen Getränkegroßhändler Rudolf Ammersin mit Sitz in Brunn am Gebirge mehrheitlich.

Newsletter bestellen