Arcotel Vorstand Martin Lachout und Arcotel Donau Zentrum-Direktorin Jenny Krumme.

© Bild: Arcotel

Juveniles Produkt für ein digital-affines Publikum: Arcotel im Donau Zentrum.

© Bild: Arcotel

Arcotel startet im Donau Zentrum

01.08.2017 - Die österreichische Hotelkette eröffnete heute ihr drittes Hotel in Wien. 158 Zimmer sind direkt im gleichnamigen Shopping-Center untergebracht.

 

Das dritte Haus von Arcotel auf dem Wiener Markt folgt jedoch einem neuen Konzept: Der Fokus liegt auf digitalen Services, einer coolen Lounge und einem innovativen Grab & Go Frühstück. Neben 158 Zimmern und einem Co-Working-Space mit Terrasse werden auch fünf Seminarräume für bis zu 99 Personen über den Dächern des 22. Bezirks geboten.

Innerhalb eines Jahres hat Vorstand Martin Lachout das Konzept entwickelt und umgesetzt. „Mit dem neuen Hotel wollen wir ein junges und insbesondere technik- und digital-affines Publikum ansprechen“, erklärt Lachout. „Mit einer 500 Mbit/s Internetverbindung, die selbstverständlich gratis zur Verfügung steht, können unsere Gäste ihre Netflix-, Sky- und Amazon-Serien auf unseren Flatscreens in den Zimmern spiegeln. Mit diesem Hotelkonzept streben wir eine Führungsrolle in Wien an.“

Arcotel-Eigentümerin Renate Wimmer hegt große Hoffnungen mit dem neuen Standort, wenn sie meint: „Der 22. Bezirk ist der am stärksten wachsende Bezirk in Wien. Das Donau Zentrum verfügt über eine perfekte Verkehrsanbindung mit U-Bahn, Flughafenbus und Autobahn. Und nicht zuletzt bieten wir mit unserem neuen Hotel ein modernes, digitales Produkt.“ Mit dem heue eröffnete Hotel im Donau Zentrum verfügt Arcotel über elf Hotels in Österreich, Deutschland und Kroatien.

Meist gelesen

Gastronomie

Haubenkoch Josef Trippolt verstorben

Er war über viele Jahre eine fixe Größe in der Kärntner Spitzengastronomie: Gestern ist Josef Trippolt vom Bärenwirt in Bad St. Leonhard 69-jährig gestorben.
Märkte

WM für Bier-Sommeliers: Österreich stellt A-Team

Im September findet in München die 5. Weltmeisterschaft der Bier-Sommeliers statt. Mit dabei: Ein zehnköpfiges, bieriges A-Team aus Österreich.
Gastronomie

Allergene: Buchstabensalat wird entrümpelt

Die Regierung will – noch vor der Wahl – eine gesetzliche Missgeburt bereinigen: Bei der Allergenverordnung soll es Entschärfungen auf ein Normalmaß geben.

Newsletter bestellen